Creative-Experience

Der Start

©Thor van Horn

Herzlich willkommen! Wir freuen uns, Dich bei der Creative-Experience begrüßen zu dürfen.

„Experience“ heißt es, da es sich nicht nur um theoretisches Lernen handelt, sondern um das Erlebnis, die Kreativität (wieder) zu finden oder neue Dimensionen der Kreativität zu entdecken. Diese Findung ist wie eine Heldenreise, die Du aber nicht alleine, sondern zusammen mit Deinen KommilitonInnen unternimmst.

Was macht eine "Heldenreise" aus?

Es geht darum, dass der/die Held*in Phasen oder auch Stationen einer Entwicklung durchläuft:

  • Der Weckruf markiert den Beginn, also den Aufbruch zu Eurer Mission.

  • Zunächst aber formuliert Ihr die inneren Zweifel, die Euch Anfangs davon abhalten, dem inneren Ruf zu folgen.

  • Eure Mentoren sind Eure Unterstützer.

  • Eure Widersacher und Prüfungen sind die Hindernisse, die Ihr überwinden müsst.

  • Die tiefste "(Kaninchen-)Höhle" in die Ihr irgendwann vordringt, steht für alte und ungünstige Überzeugungen, von denen Ihr Euch auf Eurer Reise lösen müsst.

  • Dafür braucht Ihr sogenannte „Lichtschwerter“, sie stehen für nützliche Fähigkeiten und Informationen. Nach Überwindung aller Hindernisse verändert der gefundene „Schatz“ (die Erkenntnis) die „normale Welt“, indem Ihr alle anderen an Euren Erfahrungen teilhaben lasst.

  • Das Ergebnis führt zu einer neuen Freiheit.

 
Schnell werdet Ihr merken, dass die Hindernisse und Gegner nur dann mächtig werden, wenn sie sich Eurer Hemmungen bedienen können. Letztendlich konfrontiert sich der/die Held*in mit sich selbst und überwindet SICH. Der Konflikt ist also eigentlich SEIN/IHR Konflikt. In Bezug auf KREATIVITÄT ist der Hauptkonflikt, seine Gedanken und Ideen begrenzen zu lassen ...

Daher eine kleine Voraufgabe: Überlege, welche besonderen Eigenschaften Dich ausmachen und was Du Dir wünschen würdest (generell und auch speziell auf das Seminer bezogen). Schreibe auch auf, was Dich hemmt, hindert oder manchmal (ver-)zweifeln lässt. Suche ein Kinderfoto von Dir, das Dich besonders gut (oder schlecht) charakterisiert.

Warum ist das wichtig?

Ideen enstehen im Kopf. Deswegen hängt die Qualität Deiner Ideen davon ab, was Du über Dich selbst denkst.

Mit der Wahl der roten Pille hast Du die erste Schwelle überschritten. Unsere gemeinsame Reise beginnt am 22.4. um 9 Uhr.

Hier der Zugangslink:

Zoom-Meeting beitreten
https://hs-ansbach-de.zoom.us/j/95959924315
Meeting-ID: 959 5992 4315